Misty Slope

AGB

Jeannette Fischer Relax

​Entspannungs- und Mentaltraining dient der Optimierung von Lebensqualität und dem Erarbeiten einer gesunden Balance zwischen Stress und Entspannung. Es wendet sich ausschließlich an gesunde Erwachsene, beruht auf Kooperation sowie gegenseitigem Vertrauen und wird von der Kundin und dem Kunden selbst finanziert.

Allgemeines

Jeannette Fischer Relax führt Trainingsaufträge gemäss diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen von der Kundin und dem Kunden als angenommen. Weitere Vereinbarungen sind für Jeannette Fischer Relax nur verbindlich, wenn diese von ihr schriftlich bestätigt werden.

Trainingsvereinbarung und -verlauf für Einzelkundinnen und -kunden

Der Trainingsauftrag entsteht auf Initiative der Kundin und des Kunden. Der Trainingsverlauf wird mit der Kundin und dem Kunden nach der Beurteilung der Ist Situation und des gewünschten Zielzustandes gemeinsam erarbeitet. Jeannette Fischer Relax berät in allen erfassten Punkten, wobei die Kundin und der Kunde auswählt, was sie oder er davon umsetzen will.

Mitwirkungspflicht der Kundin und des Kunden

Das Training erfolgt auf Grundlage der zwischen Jeannette Fischer Relax und der Kundin und des Kunden geführten vorbereitenden Gespräche. Entspannungs- und Mentaltraining ist ein aktiver, freier und selbstverantwortlicher Prozess. Dieser Prozess ist ein Lernprozess und braucht seine Zeit. Die eigentliche Veränderungsarbeit wird von der Kundin und dem Kunden  selbst geleistet. Sie sollten daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und ihrer Situation bewusst auseinanderzusetzen und sein Ziel aktiv erreichen zu wollen.


Leistungserbringung

Die Leistungen werden gemäss der Leistungsbeschreibung des Trainingsangebots sowie den getroffenen Vereinbarungen erbracht, wobei Jeannette Fischer Relax nicht für die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges verantwortlich ist.

Kosten

Die Angebote sind freibleibend, Änderungen vorbehalten. Jeannette Fischer Relax erhält für das Training vereinbarte Honorar. Workshops müssen vor Kursbeginn bezahlt werden. Sie erhalten eine Buchungsbestätigung bei eingegangener Zahlung, die sie zur Teilnahme berechtigt. Einzeltrainings werden auf Stundenbasis verrechnet und entsprechend in Rechnung gestellt und innert 30 Tagen zu begleichen. Nebenkosten, wie außerhalb einer Flatrate anfallende Telefongebühren, evtl. Reisekosten usw. trägt die Kundin und der Kunde.


Absage eines Termins

Vereinbarte Termine sind grundsätzlich verbindlich. Dies gilt auch für das unverbindliche Vorgespräch. Die Kundin und der Kunde ist verpflichtet sich, zu allen Sitzungen pünktlich zu erscheinen. Von der Kundin und dem Kunden unentschuldigt nicht wahrgenommene Gespräche und Trainingssitzungen sowie Absagen innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin bleiben Gegenstand der Honorarrechnung. Gruppenveranstaltungen können bis 7 Tage vor Beginn abgesagt werden, danach müssen die Kurskosten übernommen werden, ausser der Kurs kann in der ursprünglichen Form verschoben werden und wie geplant stattfinden.

Höhere Gewalt und sonstige Leistungshindernisse

Jeannette Fischer Relax ist berechtigt, bei höherer Gewalt die vereinbarten Trainingstermine innerhalb angemessener Zeit zu verschieben. Darunter fallen auch Leistungsausfälle vom Trainer, die aufgrund Krankheit, Unfall oder unerwarteten Änderungen im Terminplan entstanden sind. Die Kundin und der Kunde werden in diesem Fall schnellstmöglich verständigt und ein Ersatztermin angeboten.

Vertraulichkeit

Jeannette Fischer Relax verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Trainingstätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten der Kundin und des Kunden auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Jeannette Fischer Relax wird die von der Kundin und des Kunden überlassenen Unterlagen und Daten stets vertraulich behandeln, nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen und gegen Einsichtnahme Dritter schützen.

Haftung

Jeannette Fischer Relax steht dafür ein, das Training nach bestem Wissen und Gewissen zu erbringen. Ansprüche der Kundin und des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Die Ratschläge und Informationen in Trainingssitzungen sind durch Jeannette Fischer Relax sorgfältig erwogen und geprüft. Bei der Tätigkeit von Jeannette Fischer Relax handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Folgen, die daraus entstehen, dass die Kundin und der Kund unvollständige oder unwahre Angaben macht, hat er selbst zu tragen. Die Kundin und der Kunde tragen die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Trainingstermine und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf.

Nutzungsrechte

Trainingskonzepte und -unterlagen sind nach dem Urheberrecht geschützt. Die Nutzungsrechte liegen bei Jeannette Fischer Relax. Die Unterlagen sind zum persönlichen Gebrauch der Kundin und des Kunden bestimmt. Eine Vervielfältigung ist nicht erlaubt. Jede weitere Verwendung bedarf der Genehmigung durch Jeannette Fischer Relax. Eine Veröffentlichung – auch auszugsweise – ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.

Abgrenzung zur Psychotherapie

Psychotherapie ist die gezielte Behandlung einer psychischen Erkrankung. Entspannungs- und Mentaltraining ist keine Therapie und ersetzt diese auch nicht. Entspannungs- und Mentaltraining ist eine Dienstleistung im physiologischen und  psychologischen Bereich. Sie basiert auf einer Trainer-Kunden-Beziehung, die durch ein partnerschaftliches Miteinander geprägt ist und dabei die Rolle des Trainers klar von Therapeuten und Ärzten abgrenzt. Entspannungs- und Mentaltraining unterstützt und dient dem gesunden Menschen – welcher handlungsfähig und zur Selbstreflexion fähig ist – bei der Verbesserung seiner allgemeinen Lebensqualität. Es fördert die individuelle Weiterentwicklung und steigert vorhandene Potenziale. Entspannungs- und Mentaltrainer können u. a. mit Kommunikationsmethoden aus einem therapeutischen Verfahren in nicht-therapeutischer Absicht und nicht-therapeutischer Weise arbeiten. Dabei stellt das Ergebnis eines Entspannungs- und Mentaltrainings nicht die Linderung physischer und psychischer Beschwerden dar, sondern die individuelle Weiterentwicklung des Klienten, womit eine Steigerung seiner allgemeinen Lebensqualität einhergeht.

Schlussbestimmung

Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Dezember 2021 © Jeannette Fischer Relax